AGB – Auktionsbedingungen

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen ersetzen die Allgemeinen

1. Verwender dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Geltungsbereich

1.1. Verwender dieser Allgemeinen Geschäfts- bzw. Auktionsbedingungen ist die Amiral Consulting mit dem Sitz in Hamburg. Gegenstand dieser Auktionsbedingungen ist die Regelung des Verkaufs von beweglichen Sachen vom Verwender, von Unternehmern oder Privatpersonen (nachfolgend „Verkäufer“ genannt) an Personen, die ebenfalls Unternehmer und Privatpersonen sind (nachfolgend „Käufer“ genannt).

Gegenstand dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die Regelung des Verkaufs von beweglichen Sachen von dem Verwender als Unternehmer (nachfolgend “Verkäufer” genannt) an Personen, die ebenfalls Unternehmer und keine Verbraucher sind (nachfolgend “Käufer” genannt), wobei der Kauf über die Internetplattform des Verwenders unter der URL www.artworkworldwide.com/ www.artworkworldwide.com/ www.artworkfever.com/ www.perfectartworks.com abgewickelt wird und der äußere Ablauf des Verkaufs einer Versteigerung ähnlich ist. Es kommen jedoch rechtlich Kaufgeschäfte durch Angebot und Annahme nach §§ 145-151 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) zustande, nicht durch Zuschlag nach § 156 BGB.
Diese Auktionsbedingungen bilden die rechtlichen Grundlagen zwischen ArtWork, Verkäufer und Käufer („Vertragsparteien“). Wird in den Klauseln dieser Auktionsbedingungen auf „Kunstwerke“ Bezug genommen, sind damit auch andere in den Auktionen angebotene Sachen gemeint. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung auf alle Arten von Verkaufsveranstaltungen unter der URL www.artworkworldwide.com/ www.artworkworldwide.com/ www.artworkfever.com/ www.perfectartworks.com

Die nachstehenden Auktionsbedingungen gelten in ihrer jeweiligen Fassung auch für zukünftige Geschäfte zwischen den Vertragsparteien. Andere Allgemeine Geschäftsbedingungen der Vertragsparteien gelten nicht, auch wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wird.

Für Angebote aus dem Ausland (“Internationale Auktionen”) gelten die AGB der jeweiligen ArtWork-Landesgesellschaft, unabhängig vom Sitz der an der Auktion beteiligten Parteien.
Es gelten grundsätzlich diese Allgemeinen Auktionsbedingungen. In den Fällen, wo spezielle Auktionsbedingungen bestehen, werden diese in der jeweiligen Auktion gesondert erklärt und gegebenenfalls werden diese Spezialauktionsbedingungen wirksam und haben Vorrang vor den Allgemeinen Auktionsbedingungen.

ArtWork ist zur Änderung dieser Auktionsbedingungen berechtigt und wird in diesem Fall den Benutzer per Bekanntmachung darüber informieren. Die Änderungen gelten als genehmigt, sofern ihnen der Benutzer nicht binnen 14 Tagen nach Bekanntmachung widersprochen hat.

1.2. Anderweitige Allgemeine Geschäftsbedingungen
Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für zukünftige Geschäfte mit dem Käufer, sofern sie nicht vom Verkäufer vor den künftigen Geschäften durch andere ersetzt und dem Käufer mitgeteilt wurden. Entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Käufers gelten nicht, auch wenn Ihnen der Verkäufer nicht ausdrücklich widerspricht.

1.3. Anwendbares Recht
Es gilt ausschließlich des Rechts der Bundesrepublik Deutschland unter ausdrücklichem Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

1.4. Freistellung

Der Benutzer der Internetplattform stellt die Plattform ArtWork von sämtlichen Ansprüchen frei, die andere Benutzer oder sonstige Dritte gegenüber der ArtWork Kunstplattform wegen Verletzung ihrer Rechte durch von dem Benutzer der Website eingestellten Angebote und Inhalte oder wegen dessen sonstiger Nutzung der Website der ArtWork Kunstplattform geltend machen. Der Benutzer übernimmt hierbei auch die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung der ArtWork Kunstplattform einschließlich sämtlicher Gerichts- und Rechtsanwaltskosten. Dies gilt nicht, soweit die Rechtsverletzung von dem Benutzer nicht zu vertreten ist.

2. Registrierung und Nutzung der Internetplattform auf ArtWork

2.1. Registrierungsvorgang
Um alle Dienste der ArtWork Kunstplattform nutzen zu können, muss sich ein Benutzer registrieren. Ein Anspruch auf Registrierung bei der ArtWork Kunstplattform besteht nicht. Die Registrierung ist kostenlos. Sie erfolgt durch Eröffnung eines Benutzerkontos und der Einverständniserklärung zu den vorliegenden Auktionsbedingungen. Mit der Registrierung kommt zwischen der ArtWork Kunstplattform und dem „Benutzer“ ein Vertrag über die Nutzung der Internetplattform auf www.artworkworldwide.com/ www.artworkworldwide.com/ www.artworkfever.com/ www.perfectartworks.com zustande.

Die von der ArtWork Kunstplattform bei der Registrierung abgefragten Daten sind vollständig und korrekt anzugeben. Tritt bei dem Benutzer nach der Registrierung eine Datenänderung ein, so ist dieser Benutzer verpflichtet, umgehend die Änderung der ArtWork Kunstplattform mitzuteilen. Bei der Registrierung wählt der Benutzer einen Benutzernamen und ein Passwort. Der Benutzername darf nicht Rechte Dritter verletzen, insbesondere keine Namens- oder Markenrechte. Das Passwort muss geheim gehalten werden. Der Benutzer haftet für Fälle von Missbrauch von Benutzername und Passwort. Das Benutzerkonto ist nicht übertragbar.

2.1.1. Anmeldung als Käufer
Der Besuch der Internetseite und das Durchsuchen der angebotenen Waren ist ohne Registrierung möglich. Vor dem Abschluss eines Kaufvertrages mit einem Verkäufer muss sich der Kunde, Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, jedoch auf der Internetseite registrieren. Die Registrierung ist kostenlos.
Jeder Käufer muss sich vor der ersten Teilnahme an einer Online-Verkaufsveranstaltung schriftlich anmelden und registrieren lassen. Die Registrierung erfolgt durch die Eröffnung eines Nutzerzugangs, wobei jeder Nutzer diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen akzeptieren muss. Mit Abschluss des Registrierungsvorgangs kommt zwischen dem Anbieter und dem jeweiligen Nutzer ein Vertrag über die Nutzung der Internetseite (nachfolgend: „Nutzungsvertrag“) zustande. Bis zum Abschluss des Registrierungszuganges kann der Nutzer seine Eingaben mit den üblichen Tastatur- und Mausfunktionen direkt in den entsprechenden Eingabefeldern korrigieren. Der Anbieter bestätigt dem Nutzer den Abschluss des Nutzungsvertrages per E Mail. Mit der E Mail erhält der Nutzer auch diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Widerrufsbelehrung. Ein Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrages besteht nicht.
Die vom Anbieter bei der Registrierung abgefragten Daten sind vollständig und korrekt anzugeben, z.B. Vor- und Nachname, aktuelle Adresse (kein Postfach) und Telefonnummer, gültige E-Mail-Adresse. Ändern sich die angegebenen Daten nachträglich, so ist der Nutzer verpflichtet, die Angaben umgehend zu korrigieren.
Die Registrierung ist nur unbeschränkt geschäftsfähigen Personen erlaubt. Minderjährige können sich nicht anmelden. Jeder Nutzer darf nur einen Zugang haben; eine Übertragung des Zugangs ist nicht möglich.
Jeder Nutzer ist verpflichtet, den Anbieter umgehend zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass sein Zugang missbraucht wurde. Jeder Nutzer haftet grundsätzlich für sämtliche Aktivitäten, die unter Verwendung seines Zugangs vorgenommen werden, und stellt den Anbieter von etwaigen Schadensersatzansprüchen von Dritten frei, außer der Nutzer hat den Missbrauch nicht zu vertreten.
Jeder Käufer und Verkäufer hat Veränderungen seiner Daten (z. B. Name, Sitz, Adresse) der ArtWork Kunstplattform unverzüglich schriftlich mitzuteilen.

2.1.2. Registrierung als Verkäufer

Bei Verkäufer mit Sitz innerhalb des Staatsgebietes der Bundesrepublik Deutschland sind zum Nachweis stets erforderlich: Kopie der Gewerbeanmeldung, eine Kopie des Personalausweises des Geschäftsinhabers (bzw. des im Handelsregister eingetragenen Geschäftsführers oder Vorstandes) und das Mitteilungsschreiben der jeweiligen Landesbehörde über die Steuer-Identifikationsnummer (Steuer-ID).
Bei Verkäufern mit Sitz außerhalb des Staatsgebietes der Bundesrepublik Deutschland sind zusätzlich (ggf. auf Nachfrage von uns) jeweils beglaubigte Übersetzungen der vorstehenden fremdsprachigen Dokumente in die deutsche Landessprache erforderlich.
Weist der Verkäufer nach, dass er Unternehmer, Selbständiger (Freelancer) im Sinne der vorstehenden Bestimmungen ist, erhält er von ArtWork eine Registrierungsbestätigung. Diese wird ihm per E-Mail zugesandt und enthält das von uns bestimmte persönliche Passwort des Nutzers. Mit dem zugeteilten Passwort und den von uns frei gewählten “Benutzernamen” kann sich der Nutzer in Verkaufsveranstaltungen einloggen, sobald der Verkäufer die oben genannten Unterlagen an ArtWork zurückgesandt hat. Den “Benutzernamen” wird in der Bildschirmdarstellung des Verkaufsvorgangs für alle Teilnehmer sichtbar dargestellt, der Name des Käufers bleibt indessen anonym, ebenso bleibt das Passwort geheim.

2.1.3. Dauer der Nutzungsvertrages
Die Registrierung als Nutzer ist unbefristet. Jeder Nutzer kann seinen Nutzungsvertrag jederzeit schriftlich oder per E-Mail kündigen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt für beide Vertragsparteien unberührt. Die Nutzungsdaten werden innerhalb einer Woche nach Zugang der Kündigung gelöscht.

2.2. Nutzung der Internetplattform
Auf der Internetplattform und anderen Websites der ArtWork Kunstplattform können sich Links zu anderen Seiten im Internet befinden. Die ArtWork Kunstplattform hat keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalt der Seiten, auf die verlinkt wird. Die ArtWork Kunstplattform übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der dort bereitgestellten Informationen und distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten solcher Seiten.

Der Benutzer ist nicht berechtigt, Mechanismen, Software oder sonstige Routinen in Verbindung mit der Nutzung der Website der ArtWork Kunstplattform zu verwenden, die das Funktionieren der Internetplattform stören können. Der Benutzer darf keine Maßnahmen ergreifen, die eine unzumutbare oder übermäßige Belastung der Infrastruktur zur Folge haben können. Die auf der Internetplattform der ArtWork Kunstplattform abgelegten Inhalte dürfen ohne vorherige Zustimmung der Rechteinhaber weder kopiert oder verbreitet noch in sonstiger Weise genutzt oder vervielfältigt werden. Dies gilt auch für Kopien durch „Robot/Crawler“-Suchmaschinentechnologien, „Screen Scraping“ oder durch sonstige automatische Mechanismen.
Es ist strengstens untersagt das Layout der Websites der ArtWork Kunstplattform zu vervielfältigen bzw. kopieren und genutzt werden.
Der Benutzer räumt der ArtWork Kunstplattform ein unwiderrufliches, einfaches räumlich uneingeschränktes Recht ein, alle von ihm eingestellten Daten, wie Fotos und Texte, im Rahmen der Auktion und/ oder des Inserats zu verwenden, die insbesondere öffentlich zugänglich zu machen und bearbeiten zu dürfen.

2.3. Sperrung
ArtWork kann das Benutzerkonto jederzeit sperren, insbesondere bei Verstößen gegen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz: AGB) bzw. der Allgemeinen Auktionsbedingungen sowie unseren Grundsätzen. Sobald ein Benutzerkonto gesperrt worden ist, darf dieser Benutzer die Webseite der ArtWork Kunstplattform nicht mehr nutzen. Des Weiteren ist eine erneute Anmeldung bzw. Registrierung ohne ausdrückliche Zustimmung von der ArtWork Kunstplattform untersagt.

2.4. Kündigung
Der Benutzer kann den Nutzungsvertrag jederzeit ohne Einhaltung von Fristen kündigen. Für die Kündigungserklärung genügt eine schriftliche Mitteilung bzw. eine E-Mail (mit angehängtem Dokument mit Firmenbriefkopf und gültiger Unterschrift) an info@artworkworldwide.com.

2.5. Zulassung als Käufer
• Eine Zulassung wird insbesondere verweigert bzw. entzogen, bei
• falschen Angaben bei der Anmeldung
• Missbrauch der Dienste von ArtWork
• Verletzung von Rechten Dritter
• Beschädigung, Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit der Dienste von ArtWork
• Verzug/ Nichterfüllung von vertraglichen Leistungspflichten
• rechtlichen Auseinandersetzungen
• Verstößen gegen die AGB
• Widerspruch gegen diese und/ oder geänderte AGB
• Insolvenz- oder Vergleichsverfahren über das Vermögen des Käufers oder bei Abweisung eines Insolvenzverfahrens mangels Masse

3. Grundsätze für Auktionen und Inserate für ArtWork

3.1. Allg. Grundsätze
Benutzer dürfen den Verlauf der Auktion nicht durch Abgabe von Geboten unter Verwendung eines weiteren Benutzerkontos oder durch die gezielte Einschaltung eines Dritten manipulieren. Insbesondere ist es dem Anbieter während der Angebotsdauer untersagt, selbst Gebote auf die von ihm eingestellten Angebote abzugeben. Es ist verboten, Sachen anzubieten, deren Angebot, Verkauf oder Erwerb gegen gesetzliche Vorschriften oder gegen die guten Sitten verstoßen. Insbesondere dürfen Sachen weder beschrieben noch angeboten werden, deren Bewerbung, Angebot oder Vertrieb Urheber- und Leistungsschutzrechte, gewerbliche Schutzrechte sowie sonstige Rechte (z. B. das Recht am eigenen Bild, Namens- und Persönlichkeitsrechte) verletzen.

3.2. Verlauf der Auktionen
Beginn und Ende sowie der Verlauf der Auktion werden von ArtWork gesteuert. ArtWork behält sich das Recht vor, geplante Auktionen ausfallen zu lassen oder zu ändern. Nur im Ausnahmefall ist ArtWork berechtigt, Auktionen ohne weitere Begründung zu annullieren, ohne dass hieraus ein rechtlicher Anspruch der Benutzer erhoben werden kann. Das Annullieren kann sowohl vor als auch während der Auktion erfolgen

3.3. Einstellen von Sachen – Beschreibung
Der Verkäufer hat sein Angebot in die entsprechende Kategorie einzustellen und muss sein Angebot mit Worten und Bildern richtig und vollständig beschreiben. Hierbei muss er alle für die Kaufentscheidung wesentlichen Eigenschaften und Merkmale sowie Fehler, die den Wert der angebotenen Ware mindern, wahrheitsgemäß und dem tatsächlichen Zustand entsprechend angeben. Alle Pflichtfelder im Einstellformular müssen wahrheitsgemäß ausgefüllt werden. Des Weiteren muss er die Benutzer über das Eigentum an der angebotenen Sache, seine Verfügungsbefugnis und die Einzelheiten der Zahlung und Abholung vollständig informieren. Der Verkäufer ist darüber hinaus verpflichtet anzugeben, ob es irgendwelche Forderungen in Bezug auf die Sache gibt.

Sofern ArtWork der Verkäufer ist, werden die Sachen auf der Basis einer, durch einen beauftragten Dienstleister erstellten Beschreibung angeboten, ohne dass ArtWork sie selbst einer zweiten Begutachtung unterzieht.
Die Beschreibung sowie die dabei verwendeten Bilder dürfen nicht Rechte anderer verletzen und müssen sich ausschließlich auf das Angebot beziehen (Originalbilder). Die Beschreibungen, Zeichnungen und Bilder dürfen keine Werbung für andere als die angebotene Ware enthalten, insbesondere nicht durch Links auf die eigene Homepage, Angabe von Telefonnummern, etc.

3.4. Beschreibungsdifferenz/ Falschangaben
Sind vom Verkäufer beschriebene Mängel der angebotenen Sache aus der Sicht des Käufers erheblicher als angegeben, so kann hat der Käufer das Recht die Ware an den Verkäufer zurück zusenden binnen 14 Tagen, laut dem Widerrufsrecht. Die Parteien haben ebenfalls die Möglichkeit die Reklamation untereinander zu klären ohne ArtWork einzuschalten.

3.5. Einstellen eines Angebots
Mit der Einstellung eines Angebots auf den Websites von ArtWork erklärt der Verkäufer vorweg seine verbindliche Annahme des Höchstgebots des Bieters bei Ablauf der Angebotszeit, sofern ein dem Mindestpreis entsprechendes Gebot abgegeben wurde. Der Verkäufer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, seine angebotene Sache bei Ausbleiben höherer Gebote an den Bieter zu veräußern. Der Verkäufer darf während des Auktionsverlauf die Sache nicht anderweitig veräußern. ArtWork nimmt sich das Recht, eine Vertragsstrafe in Höhe der Kaufgebühren an den Verkäufer in Rechnung zu stellen.

3.6. Bieterregeln/ Bindungsfrist
Der Bieter gibt durch Eingabe eines Betrags im Rahmen der Angebotsfrist ein Gebot ab, die Angebotsfrist beinhaltet ggf. auch Nachverhandlungen. Geben zwei Bieter dasselbe Gebot ab, gilt das zuerst abgegebene Gebot als Höchstgebot.

Der Bieter ist (mit den nachfolgend beschriebenen Ausnahmen) solange an sein Gebot gebunden, bis es durch ein höheres Gebot eines anderen erlischt. Wird der Bieter nicht überboten oder kommt ein Kaufvertrag mit dem Höchstbietenden aus von ArtWork nicht zu vertretenden Gründen nicht zustande (etwa durch Anfechtung oder Zahlungsverweigerung des Höchstbietenden) oder ist der Mindestpreis nicht erreicht, so gilt das Gebot, sofern nicht durch gesonderte Regeln anders vereinbart, bis zum Ablauf von 48 Stunden nach Ende der Online-Auktion.

Bereits abgegebene Gebote können nicht verringert oder annulliert werden, es sei denn, der Bieter ist dazu gesetzlich berechtigt, etwa durch die Anfechtungsregeln des BGB. Alle abgegebenen Gebote werden von ArtWork registriert und gespeichert. Wenn Zweifelsfragen zu Geboten entstehen, werden diese für die Vertragsparteien bindend durch ArtWork entschieden.
Für nicht online verkaufte Kunstwerke kann der Verkäufer diese wieder erneut zum Verkauf einstellen.

3.7. Der Kaufvertrag
Mit Ende der Online-Auktion wird, sofern der Mindestpreis erreicht ist, zwischen dem Verkäufer und dem Höchstbietenden ein Kaufvertrag geschlossen, dessen Rechte und Pflichten sich insbesondere nach Ziff. 4, 5 und 6 dieser Auktionsbedingungen richten, (dies gilt auch bei Sofortkauf Inseraten).

Beim Kauf eines Angebots versendet ArtWork die Kaufrechnung/ Kaufvertrag an Käufer und Verkäufer via E-Mail zu. Der von der ArtWork Kunstplattform versandte Vertrag muss auf Korrektheit geprüft werden. Die Verträge befinden sich zeitgleich im jeweiligen Nutzerkonto.
Mit der E-Mail-Nachricht der Annahme des Verkäufers kommt ein Kaufvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer zu Stande.

3.8. Verhaltenspflichten der Nutzer, Freistellung bei Verstößen
Die Beiträge der Nutzer auf der Internetseite werden vom Anbieter grundsätzlich nicht geprüft. Sollte der Anbieter allerdings Kenntnis davon erlangen, dass ein Nutzer mit einem Beitrag gegen diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen oder gegen gesetzliche Vorschriften verstößt, werden die rechtswidrigen Inhalte unverzüglich entfernt oder der Zugang zu diesen wird gesperrt.
Allein der Nutzer ist dafür verantwortlich, dass er über alle Rechte hinsichtlich der von ihm veröffentlichten Inhalte verfügt und dass dadurch keine Rechte Dritter verletzt werden. Sollen z. B. Bilder hochgeladen werden, auf denen neben dem Nutzer selbst noch eine weitere oder mehrere Personen zu erkennen sind, darf der Upload der Bilddatei nur mit deren Zustimmung erfolgen. Der Nutzer räumt dem Anbieter mit der Veröffentlichung unwiderruflich und unentgeltlich das räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Recht zur Nutzung und Verwertung der von ihm bereitgestellten Inhalte auf der Internetseite ein. Eine anderweitige Nutzung der vom Nutzer übertragenen Inhalte ist nur mit dessen Zustimmung zulässig. In keinem Fall stellen Inhalte die Meinung des Anbieters dar und der Anbieter macht sich diese auch nicht zu Eigen.
Jeder Nutzer verpflichtet sich, das Angebot der Internetseite nicht zu nutzen, um Inhalte zu veröffentlichen oder Nachrichten zu übermitteln, die bzw. deren Einstellung
 sittenwidrig, pornographisch, rassistisch oder in sonst einer Weise anstößig sind,
 unsachlich oder vorsätzlich unwahr sind,
 die Rechte Dritter, insbesondere Urheberrechte, verletzen,
 in sonst einer Weise gegen geltende Gesetze verstoßen bzw. einen Straftatbestand erfüllen,
 Viren oder andere Computerprogramme beinhalten, welche Soft- oder Hardware beschädigen oder die Nutzung von Computern beeinträchtigen können,
 Umfragen oder Kettenbriefe oder getarnte Werbung sind, oder
 dem Zweck dienen, persönliche Daten von anderen Nutzern zu insbesondere geschäftlichen Zwecken zu sammeln und/ oder zu nutzen.
Sollte der Anbieter von einem Verstoß gegen die vorstehenden Bestimmungen erfahren, so bleibt es ihm vorbehalten, den fraglichen Inhalt zu ändern oder zu löschen. Sollten Dritte wegen eines solchen Verstoßes Schadensersatzansprüche gegenüber dem Anbieter geltend machen, so hat der verantwortliche Nutzer den Anbieter hiervon freizustellen.


4. Abholung und Untersuchungsrecht des Käufers

4.1. Ort
Das gekaufte Angebot bzw. Kunstwerk ist vom Käufer auf eigene Kosten vom Verkäufer, dem in der Verkaufsmeldung oder dem auf der Website angegebenen Standort des Kunstwerkes abzuholen, sofern vom Käufer gewünscht und nicht Pflicht ist. Die Standortadresse wird durch den Verkäufer mitgeteilt, sofern er die persönliche Abholung anbietet, darf der Käufer, sofern er es wünscht, das Kunstwerk an der Adresse des Verkäufers abholen.

4.2. Einhaltung der Abholungsfrist/ Pauschalierter Schadensersatz
Bei allen Angeboten hat die Abholung durch den Käufer nach terminlicher Vereinbarung mit dem Verkäufer zu erfolgen. Trotz persönlicher Vorort Abholung, muss der Käufer die Zahlung per Vorkasse leisten. Der Verkäufer erhält die Freigabeerklärung von ArtWork, dieser erfolgt in der Regel unmittelbar nach Eingang der Zahlung des Kaufpreises vom Käufer. Danach kann eine Abholung oder Versand erfolgen.

Bei Nichtbeachtung dieser Bedingung behält sich ArtWork das Recht vor, aufgrund des Verzugs (siehe Zahlungsfristen lt. Vertrag sowie Fälligkeitsdatum lt. Rechnung) den Kauf zu annullieren und ggf. das Käuferkonto zu sperren.

4.3. Gewährleistungsansprüche auf Mängel gegenüber dem Verkäufer

4.3.1. Grundsatz zur Untersuchung
Der Käufer hat nach Erhalt der Ware Zeit innerhalb von 14 Tagen den Kauf von gebrauchten Sachen oder neuen Sachen den Kaufvertrag zu widersprechen!
Der Käufer ist entsprechend verpflichtet und obliegt seiner Verantwortung, den Widerspruch rechtzeitig und schriftlich (per E-Mail oder Post mit Unterschrift) an ArtWork einzureichen.
Verpasst der Käufer diese Frist, kann eine Reklamation oder Rückgabe nicht berücksichtigt werden. Etwaige Ansprüche ist mit dem Verkäufer direkt zu kommunizieren.

5. Weitere Rechte und Pflichten der Parteien

5.1. Gefahr- und Eigentumsübergang
Alle verkauften Kunstwerke auf der Plattform bei ArtWork, wird ArtWork dem Verkäufer unmittelbar nach Eingang der Zahlung des Kaufpreises eine sogenannte „Freigabeerklärung“ zukommen lassen (vgl. Ziff. 4.2.). Das gemeinsame Interesse für Käufer und ArtWork ist, dass das Eigentum an dem jeweils verkauften Sache (Kunstwerk) auf den Käufer übergehen soll. Der Verkäufer hat die Pflicht, bei Versand die Sache fachgerecht und stabil zu verpacken und an dem Käufer versichert abzusenden. Sollte die Ware beschädig ankommen, muss dies beim Versanddienstleister unverzüglich angezeigt werden und unter den Parteien geklärt werden.

5.2. Pflichten des Verkäufers
Die Beschreibungsangaben im Angebot der zu verkaufenden Sachen und die Zustandsbeschreibungen wurden vom Verkäufer bzw. den von ihm beauftragten Gutachtern sowie des Verfassers der einzustellenden Sache nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und in die Beschreibungen aufgenommen.

5.3. Rechte des Verkäufers
Der Verkäufer ist zum Rücktritt von dem Vertrag berechtigt, wenn der Käufer über seine Kreditwürdigkeit unrichtige Angaben gemacht sowie seine Zahlungen eingestellt hat oder über sein Vermögen ein Insolvenz- oder Vergleichsverfahren beantragt wurde.
Wird die verkaufte Sache vor dem Gefahrenübergang auf den Käufer ohne Verschulden des Verkäufers beschädigt oder geht sie unter, ist der Verkäufer berechtigt von dem Kaufvertrag zurückzutreten, wenn der Verkäufer den Käufer unverzüglich die Beschädigung oder den Untergang anzeigt und dem Käufer den gezahlten Kaufpreis unverzüglich erstattet.
Weitergehende Ansprüche bestehen nach dem Rücktritt und der Rückzahlung des Kaufpreises nicht.

5.4. Pflichten des Käufers – Vorausleistungsverpflichtung
Der Käufer ist nach Vertragsschluss verpflichtet, den Kaufpreis und die Kosten der Vertragsabwicklung (Ziffer 6.) voraus zu leisten. Der Käufer erhält die Kaufsache somit erst nach vollständiger Erfüllung seiner Zahlungsverpflichtungen.

5.5. Eigentumsvorbehalt
Alle Sachen bleiben bis zur Erfüllung sämtlicher dem Verkäufer zustehenden Ansprüche gegen den Käufer im Eigentum des Verkäufers. Der Käufer ist nicht berechtigt, die bewegliche Sache zu verpfänden oder zur Sicherheit zu übereignen. Der Käufer ist berechtigt, die gebrauchte Sache im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr weiter zu veräußern. Das Vorbehaltseigentum erstreckt sich im Falle der Weiterveräußerung auch auf die Kaufpreisforderung (verlängerter Eigentumsvorbehalt).

5.6. Rücktritt vom Vertrag, Rechte bei Zahlungsverzug, Aufrechnung- und Zurückbehaltungsrechte

Der Käufer hat das Recht alle Abwicklungen ab dem Kaufdatum binnen 14 Tagen schriftlich zu widerrufen. Zudem kann der Käufer im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen vom Vertrag ebenfalls zurücktreten, wenn der Verkäufer die Pflichtverletzung zu vertreten hat. Der Käufer hat sich bei Pflichtverletzungen innerhalb einer angemessenen Frist nach Aufforderung des Verkäufers zu erklären, ob er wegen der Pflichtverletzung vom Vertrag zurücktritt oder auf der Lieferung besteht. Im Falle von Mängeln gelten jedoch die gesetzlichen Bestimmungen über den Rücktritt, vorbehaltlich der diesen vorgehenden Bestimmungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

5.6.1. Rücktritt Verkäufer

Grundsätzlich gilt kein Rücktrittsrecht: Auktionen und Sofortkauf Optionen sind verbindlich! Folgende Ausnahmeregelungen gilt:
Der Verkäufer ist zum Rücktritt von dem Vertrag berechtigt, wenn der Käufer über seine Kreditwürdigkeit unrichtige Angaben gemacht hat, seine Zahlungen eingestellt hat oder über sein Vermögen ein Insolvenzverfahren beantragt wurde.
Wird die Sache vor dem Gefahrübergang auf den Käufer beschädigt oder geht sie unter, ist der Verkäufer berechtigt, von dem Kaufvertrag zurückzutreten, wenn der Verkäufer den Käufer unverzüglich die Beschädigung oder den Untergang anzeigt und dem Käufer den gezahlten Kaufpreis unverzüglich erstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nach dem Rücktritt unter Rückzahlung des Kaufpreises wechselseitig keine mehr.
Wird die verkaufte Sache nach dem Gefahrübergang auf den Käufer und vor dem Besitzübergang wegen eines vom Verkäufer zu vertretenden Umstandes beschädigt oder geht sie unter, ist der Verkäufer berechtigt, von dem Kaufvertrag zurückzutreten, wenn der Verkäufer den Käufer unverzüglich die Beschädigung oder den Untergang anzeigt und dem Käufer den gezahlten Kaufpreis unverzüglich erstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nach dem Rücktritt unter

5.7. Änderungsvorbehalt
Die Angebotsangaben der zu verkaufenden Sachen bzw. Kunstwerke und die Zustandsbeschreibungen wurden vom Verkäufer nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und in die Verkaufskataloge aufgenommen. Unwesentliche Abweichungen der gelieferten Sachen werden von dem Käufer zugestanden, das gilt z.B. für Minderausstattungen. Mehr Ausstattungen sind stets als Verbesserung der gelieferten Sache anzusehen
Angaben in Verkaufskatalogen stellen keine vereinbarte Beschaffenheit, keine Zusicherungen einer bestimmten Verwendungstauglichkeit und keine Garantieerklärung dar.

6. Kaufpreis und Besteuerung

6.1. Käufer aus der Bundesrepublik Deutschland
Der Kaufpreis entspricht dem höchsten Bieterangebot und enthält – sofern nicht in der Verkaufsbeschreibung ausdrücklich für die betreffende Sache etwas Anderes angeführt wird – die in der Bundesrepublik Deutschland geltende Umsatzsteuer (Brutto-Kaufpreis) in jeweils gesetzlicher Höhe. Der Verkäufer wird bei deutschen Käufern eine ordnungsgemäße Rechnung mit dem Netto-Kaufpreis und der offen ausgewiesenen Umsatzsteuer in der jeweiligen gesetzlichen Höhe erteilen.

6.2. Käufer aus EU-Staaten außerhalb der Bundesrepublik Deutschland
Käufer aus anderen EU-Staaten als der Bundesrepublik Deutschland können ganz normal bei ArtWork einkaufen. Es gelten dieselben Verbraucherrechte wie in Deutschland.

6.3. Käufer aus Nicht-EU-Staaten (Drittländern)
Käufer aus Nicht-EU-Staaten können ebenfalls auf unsere Verkaufsplattform teilnehmen. Es gelten ebenfalls dieselben Verbraucherrechte wie in Deutschland.

6.4. Bezahlung
Alle durch die ArtWork Kunstplattform verkauften Sachen werden die anfallenden Auktionsgebühren der ArtWork Kunstgalerie, Rahlstedter Str. 32A, 22149 Hamburg brutto sowie der Verkaufspreis vom Kunstwerk fakturiert. Nach dem Kauf eines Kunstwerkes stellt ArtWork eine Gesamtübersicht einer Zahlungsaufforderung zur Verfügung, die per E-Mail mitgeteilt wird. Gemäß unserer Auktionsbedingen ist der Kaufpreis vor Abholung/ Versand in voller Höhe per Überweisung innerhalb von 5 Werktagen nach Erhalt des Zuschlages zu entrichten. Kundstwerke, die innerhalb dieses Zeitraums nicht bezahlt sind, können durch ArtWork anderweitig vermarktet werden. Bei festgestellter Nichtzahlungseingang fordert ArtWork automatisch die letzte Zahlungsaufforderung mit einer Frist von 7 Tagen sowie dem Hinweis auf die anderweitige Vermarktung und ggf. die daraus zu tragenden Differenzen und Mehraufwendungen. Verwaltungsgebühren und evtl. anfallende Bankgebühren werden dem Käufer in Rechnung gestellt und vom Käufer bezahlt (sofern der Widerruf nicht rechtzeitig erfolgt).
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers.


6.5. Gebühren
Der Verkäufer trägt die Verkaufsgebühren, deren Höhe sich nach der jeweiligen aktuellen Verkaufssumme der jeweiligen verkauften Sache richtet und wird netto auf 15% berechnet.
Nach Erhalt der Freigabe, muss der Verkäufer eine Rechnung entsprechend den Angaben der Freigabe an ArtWork senden, damit die Gebühren verrechnet werden und der Rest an Guthaben an dem Verkäufer ausgezahlt werden kann.
Die Gebühren sind erst fällig, sobald erfolgreich der Kaufvertrag stattgefunden hat.
Die Rechnungsstellung erfolgt in der Regel per Mail. Zeitgleich wird die Rechnung auch in dem jeweiligen Online Benutzer Konto zur Verfügung gestellt und kann von dort ebenfalls abgerufen und ausgedruckt werden.
Sollte der Kaufvertrag nicht erfüllt werden, so wird ArtWork dem jeweiligen Vertragspartner die zu entrichtende Gebühr gutschreiben bzw. den Kaufvertrag annullieren und dem Verkäufer schriftlich mitteilen.

6.6. Elektronische Rechnungen
1. Der Käufer erklärt sein Einverständnis zur Übermittlung von elektronischen Rechnungen.

2. Die Übermittlung der elektronischen Rechnung erfolgt in die Kunden-Mailbox und per E-Mail.

3. Der Käufer wird darauf hingewiesen, dass er zur Prüfung der Signatur der elektronischen Rechnung verpflichtet ist.

4. Der Käufer wird darauf hingewiesen, dass die elektronisch übermittelte Rechnung in Papierformat ausgedruckt werden darf; das Papierformat aber nicht als Beleg im steuerrechtlichen Sinne gilt.

5. Die in elektronischer Form übermittelte Rechnung ist wie eine Rechnung in Papierformat zehn Jahre aufzubewahren.

6.7. Zahlungsbedingungen und Nacherfüllungsvorbehalt
Der Kaufpreis und die Kosten der Vertragsabwicklung sind in vollem Umfang nach Erhalt der Rechnung fällig. Der Käufer kommt ohne weitere Erklärungen des Verkäufers 5 Werktage nach dem Fälligkeitstag in Verzug, soweit er nicht bezahlt hat. Im Falle des Vorhandenseins von Mängeln steht dem Käufer ein Zurückbehaltungsrecht zu und ggf. offensichtlich ein Recht zur Verweigerung der Abnahme der Kaufsache zu. In einem solchen Fall ist der Käufer nur zur Zurückbehaltung berechtigt, soweit der einbehaltene Betrag im angemessenen Verhältnis zu den Mängeln und den voraussichtlichen Kosten der Nacherfüllung (insbesondere einer Mangelbeseitigung) steht. Der Käufer ist nicht berechtigt, Ansprüche und Rechte wegen Mängeln geltend zu machen, wenn er fällige Zahlungen nicht geleistet hat und soweit der fällige Betrag (einschließlich etwaig geleisteter Zahlungen) in einem angemessenen Verhältnis zu dem Wert der mit Mängeln behafteten beweglichen Sache steht.
Dem Käufer droht eine Kontosperrung, wenn er die Kaufsache (gemäß nach Ziffer 6.4. und 6.7.) nicht nachgeht.

7. Haftungsbeschränkung

7.1. Haftungsbeschränkung
ArtWork Kunstgalerie ist eine Onlineplattform für den Verkauf von zeitlichen Kunstwerken für gewerbliche Verkäufer (bzw. Künstler). Etwaige Schadensersatzansprüche gilt für ArtWork folgendes zutreffend:
a) Alle Kunstwerke und Kunstgegenstände, die auf ArtWork eingestellt werden, ist nicht ArtWork verantwortlich. Jegliche Ansprüche sind gegenüber dem Verkäufer zu stellen.
b) Nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit sowie bei einfacher Fahrlässigkeit haftet ArtWork nur für Schäden, die aus der Verletzung der einer wesentlichen Vertragspflicht (Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf); in diesem Fall ist die Haftung der ArtWork Kunstgalerie jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.
c) Bei Nichteinhaltung des Kaufvertrags sind die Parteien untereinander verantwortlich und sind nicht berechtigt etwaige Ansprüche gegen über an ArtWork zu stellen. Ggf. bei Schadensersatzansprüche sind die Parteien sich gegenüberstellend zu entrichten.
d) Garantie und Haftungen bezüglich der Kunstsachen sind dem Verkäufer in Anspruch zu stellen.
e) ArtWork ist ein reines Vermittlungsunternehmen, welches die Kunstplattform als reinen Vertriebskanal für gewerbliche Künstler und Galerien anbietet. Etwaige Schadensersatzansprüche jeglicher Art, ist ArtWork nicht verantwortlich über Fehler anderer Teilnehmer dieser Plattform (bzw. Dritter).

7.2. Sach- und Rechtsmängelhaftung

7.2.1. Sach- und Rechtsmängel
a) Bei gebrauchten Sachen sind Ansprüche wegen Sach- und Rechtsmängeln ausgeschlossen.
b) Bei neuen Sachen tritt der Verkäufer die ihm gegen den Hersteller der Sachen (und gegen den Lieferanten des Verkäufers) zustehenden Ansprüche wegen Sach- und Rechtsmängeln an den Käufer ab. Der Verkäufer haftet jedoch subsidiär für Sach- und Rechtsmängel nach dem Kaufrecht des BGB, wenn der Hersteller der Sachen (oder der Lieferant des Verkäufers) die Sach- oder Rechtsmängelansprüche des Käufers aus abgetretenem Recht nicht oder nicht vollständig erfüllt.

7.2.2. Haftung aus Verschulend bei Vertragsverhandlungen und aus unerlaubter Handlung wird ausgeschlossen

Eine Haftung wegen Verschuldens bei Vertragsverhandlungen und aus unerlaubter Handlung wird ausgeschlossen.

7.2.3. Begrenzung aller Haftungsausschlüsse in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Von den Rechtsbeschränkungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgenommen ist die Haftung des Verkäufers gegenüber dem Käufer für
• Vorsatz oder Arglist oder eine ausdrücklich erklärte Garantie,
• vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden,
• Schäden wegen schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten
• für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Verkäufers, seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

7.2.4. Haftung bei Lieferverzögerungen
Der Verkäufer haftet bei Verzögerung der Leistung nicht.

7.2.5. Haftung bei Unmöglichkeit der Leistung
Der Verkäufer haftet bei Unmöglichkeit der Leistung nicht.

7.3. Abtretungsverbot
Die Rechte des Käufers aus dem geschlossenen Kaufvertrag sind nur mit Zustimmung des Verkäufers abtretbar.


8. Verschiedenes

8.1. Alle abgebildeten Werke sind urheberrechtlich geschützt. Es ist insbesondere nicht gestattet, diese Abbildungen zu kopieren, zu bearbeiten, auszudrucken oder zu veröffentlichen. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.

8.2. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt.

8.3. Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.
Wir sind bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus unserem Vertrag mit dem Kunden einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus sind wir zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren nicht verpflichtet und können unseren Kunden die Teilnahme an einem solchen Verfahren leider auch nicht anbieten.

8.4. Elektronische Kommunikation: Sie stimmen zu, dass die vertragsbezogene Kommunikation in elektronischer Form erfolgen kann.

8.5. Vertragssprache/ Speicherung des Bestelltextes: Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache. Der Bestelltext kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Sie können Ihre Bestelldaten unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung absenden ausdrucken.

Sämtliche Inhalte dieser Website, insbesondere Texte und Abbildungen, unterliegen dem Copyright © 2019,
Das Kopieren, Reproduzieren oder die Verwendung von Texten oder Abbildungen zu anderen Zwecken als dem Einkauf auf dieser Website sind ausdrücklich untersagt

9. Datenschutz

9.1. Datenschutz
Kommt es auf der Internetplattform zu einem Vertragsschluss zwischen den Vertragsparteien, teilt ArtWork diesen die zur wechselseitigen Kontaktaufnahme erforderlichen Daten mit. Die entsprechende Vertragspartei willigt ein, dass ihre Daten (Lieferanschrift, Bankverbindung) nach Ablauf der Angebotsdauer von ArtWork an den jeweiligen Vertragspartner anlässlich der Vertragsabwicklung übermittelt wird. Für Bieter gilt dies nur, wenn er das höchste Gebot abgegeben hat oder aufgrund sonstiger Vereinbarungen Vertragspartner geworden ist.
Es ist allen Vertragsparteien strikt untersagt, mit den erhaltenen Adressen, Kontaktdaten und E-Mail-Adressen, Werbung jeglicher Art zu betreiben.
Im Übrigen willigen die Vertragsparteien ein, dass ihre personenbezogenen Daten, die von ihnen im Rahmen des Registrierungsverfahrens, bei der Anbahnung und Abwicklung eines Vertragsabschlusses oder sonst wie auf der Internetplattform ArtWork erhoben und/oder eingegeben werden, auf den Servern von ArtWork gespeichert werden. ArtWork wird diese Daten ausschließlich zur Durchführung und Abwicklung der ihr im Rahmen des Vertragsverhältnisses obliegenden Rechte und Pflichten verarbeiten und nutzen. Die Server von ArtWork befinden sich dabei im europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und unterliegen somit europäischen Datenschutzstandards gemäß Datenschutzrichtlinie 95/46/EG. Nimmt der Benutzer an einer Auktion außerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes teil, so erklärt er sich mit der Übermittlung seiner Daten in das betreffende Land einverstanden. Ob es sich dabei um ein so genanntes unsicheres Drittland in Bezug auf die dort geltenden Datenschutzbestimmungen handelt, unterliegt der Einschätzung der EU Kommission.

ArtWork ist berechtigt, personenbezogene Daten zur Wahrung überwiegender Interessen an der Aufklärung eines Missbrauches der Internetplattform und zur Rechtsverfolgung über das Ende des Nutzungsverhältnisses hinaus zu verarbeiten, zu nutzen und an Strafverfolgungsbehörden zu übermitteln.

9.2. ArtWork ist berechtigt, personenbezogene Daten zu erheben, zu speichern, zu verarbeiten und für eigene Zwecke zu nutzen
Hierbei hat ArtWork insbesondere die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetztes und des Telemediengesetzes zu beachten.
Insbesondere ist ArtWork berechtig, die Daten und Angaben zum Verkauf:
• Im Rahmen der Inanspruchnahme der Dienstleistungen von ArtWork durch den Bieter/ Käufer zu verwenden und zu veröffentlichen, soweit dies zur Nutzung dieser Dienste erforderlich ist.
• An die Parteien eines Kaufvertrages weiter zu leiten, soweit es erforderlich ist.
• An Dritte weiter zu leiten, soweit dies nachgewiesene Maßnahmen zur Wahrung berechtigter Interessen Dritter oder öffentlicher Interessen erforderlich ist, z. B. wenn es der Aufklärung eines Missbrauchs des Auktionshauses oder der allgemeinen Rechtsverfolgung dient.
• In anderen Fällen nach Einwilligung des Einlieferers/ Käufers weiter zu geben.
• Verkaufsdaten, d. h. Angebotsdaten/ Angebotsinhalte, Gebotsschritte und Verkaufspreis anonymisiert zu verwenden.

10. Rechtswahl und Gerichtsstand

10.1. Verwender dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Verwender dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die ArtWork Kunstplattform, gegründet nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland, mit dem Sitz in Hamburg.

10.2. Gegenstand dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Gegenstand dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die Regelung des Verkaufs von beweglichen Sachen von dem Verwender als Unternehmer (nachfolgend „Verkäufer“ genannt) an Personen, die ebenfalls Unternehmer und keine Verbraucher sind (nachfolgend „Käufer“ genannt), wobei der Kauf über die Internetplattform des Verwenders unter der URL www.artworkworldwide.com/ www.artworkworldwide.com/ www.artworkfever.com/ www.perfectartworks.com, abgewickelt wird und der äußere Ablauf des Verkauf einer Versteigerung ähnlich ist.
Es kommen jedoch rechtlich Kaufgeschäfte durch Angebot und Annahme nach §§ 145 – 151 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) zustande, nicht durch Zuschlag nach § 156 BGB.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung auf alle Arten von Verkaufsveranstaltungen unter der URL www.artworkworldwide.com/ www.artworkworldwide.com/ www.artworkfever.com/ www.perfectartworks.com.

10.3. Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand zwischen Verkäufer/Käufer ist der Sitz des Verkäufers, und zwar auch für Klagen im Wechsel- und Scheckprozess.
Sind die Vertragsparteien Unternehmer, so findet auf die, zwischen ihnen auf der Internetplattform ArtWork abgeschlossenen Verträgen, soweit keine anderweitige Vereinbarung getroffen wird, ausschließlich das materielle Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Ausschließlicher Gerichtsstand bei Rechtsstreitigkeiten mit ArtWork ist Hamburg.
Sollten einzelne Teile dieser Auktionsbedingungen unwirksam sein oder werden, so entbindet dies den Käufer nicht von der Abnahmeverpflichtung der gekauften Waren und der Einhaltung der sonstigen Vereinbarungen. Auch wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. In diesem Fall werden die Vertragsparteien an Stelle der unwirksamen Bestimmung eine solche vereinbaren, die der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich am Nächsten kommt.
Die Rechte des Käufers aus dem geschlossenen Kaufvertrag sind nicht abtretbar.

Hamburg, 15.06.2019


Allgemeine Geschäftsbedingungen
für KÄUFER

1. Anmeldung und Zulassung als Bieter/ Käufer

Ein Anspruch auf Annahme der Anmeldung besteht nicht. Die Anmeldung ist kostenlos und erfolgt durch vollständige Angabe von ArtWork abgefragten Daten. Zu sämtlichen genannten Verkäufen von ArtWork sind sowohl Privatleute als auch Unternehmer im Sinne des § 14 BGB zugelassen. Der Bieter/ Käufer hat sich vor der ersten Teilnahme an einer Auktion schriftlich anzumelden und zu registrieren.

Abmeldung
Der Bieter ist jederzeit berechtigt, sich bei ArtWork mit sofortiger Wirkung in Textform abzumelden.

Widerruf
Sofern er die Dienste von ArtWork noch nicht in Anspruch genommen hat, kann der Bieter darüber hinaus innerhalb von zwei Wochen seine Anmeldung in Textform widerrufen.

Nutzung der Dienste
Der Bieter darf die Dienste von ArtWork nur in bestimmungsgemäßer Weise nutzen. ArtWork kann ihre Dienste jederzeit erweitern oder einschränken.
Nimmt der Käufer seine Anmeldung zurück, so hat er Anspruch auf Löschung der personenbezogenen gespeicherten Daten, es sei denn, ArtWork benötigt diese noch für die Abwicklung von Verträgen.

2. Die von ArtWork zur Verfügung gestellten Daten/Bilder dürfen vom Käufer ohne Zustimmung von ArtWork nicht verwendet werden.

Es ist den Käufern untersagt, Kontaktdaten und Adressen sowie sonstige Inhalte, die sich auf der Website von ArtWork befinden, für kommerzielle Werbung zu nutzen.

3. Gebühren

Sämtliche Gebühren, wie die Stornierungs-, Mahnung- und Verzugs-Bearbeitungsgebühr, sowie alle sonstigen Gebühren für weitere Dienstleistungen von ArtWork sind den jeweils aktuellen Preislisten zu entnehmen. Diese Preislisten sind auf der Homepage von ArtWork hinterlegt. Hiervon zu unterscheiden sind mögliche Transportkosten, die separat an ein externes Unternehmen angefragt werden müssen.

4. Versteigerungsbedingungen

Durchführung von Auktionen

Die Termine der Online-Auktionen und Gebotsrunden werden auf der Website von ArtWork bekannt gegeben. Jede Online-Auktion/ Gebotsrunde hat eine festgelegte Laufzeit. ArtWork behält sich allerdings vor, diese Laufzeit zu verkürzen oder zu verlängern oder Online-Auktionen/ Gebotsrunden ohne Abschluss eines Kaufvertrages abzubrechen. Dem Käufer ist es nicht gestattet, bei derselben Online-Auktion/ Gebotsrunde unter Verwendung eines weiteren Nutzerzugangs Gebote abzugeben. Sollte ein Zustandsbericht einer Expertise (Gutachten) vorliegen, ist dieser auf der Website ArtWork in dem jeweiligen Angebot abrufbar. Bei Abweichungen von der allgemeinen Kunstbeschreibung sind ausschließlich die Angaben und Daten des Zustandsberichtes für den Inhalt und Umfang des Kaufangebotes maßgeblich. In den Kommentarfeldern der einzelnen Kunstwerke wird auf möglicherweise weitere anfallende Gebühren, wie bspw. Sonderlieferung, ausdrücklich hingewiesen. Die Gebote in den Online-Auktionen werden per entsprechenden Mausklick auf einen Button oder durch das Einsetzen eines Bietagenten abgegeben. Bereits abgegebene Gebote können nachträglich nicht mehr zurückgenommen werden. Erhält der Käufer den Zuschlag, wird ihm dies unter Angabe des Abholstandortes angezeigt sowie die Versandangaben.

Die für die Auktionen maßgebliche Währung ist der Euro. Die Höhe der Gebotsschritte betragen in der Regel in 50,- Euro-Schritten.

5. Zahlungsbedingungen und Eigentumsvorbehalt

Der Zuschlag verpflichtet den Käufer zur sofortigen Zahlung des Kaufpreises und zur sofortigen Abnahme des Kunstwerkes.

a. Auf den Kaufpreis ist keine Ersteigerungsgebühr zu entrichten, sowie etwaig weitere anfallende Gebühren. Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

b. Die Zahlung kann wie folgt geleistet werden:
• durch Überweisung/ Sofortüberweisung
• PayPal und Kreditkartenzahlung
Lieferung gegen Vorauskasse vorbehalten.

c. Das Eigentum des Einlieferers an dem ersteigerten Kunstwerk geht erst nach vollständigem unwiderruflichem Eingang des Kaufpreises auf dem Konto von ArtWork auf den Käufer über.

d. ArtWork übernimmt die Zahlungsaufforderung das Inkasso für den Einlieferer. Der Verkäufer übernimmt nur die Rechnungsstellung.

e. Unsere Preise verstehen sich inklusive der derzeit gültigen deutschen Mehrwertsteuer.
Bitte beachten Sie, dass einige der angebotenen Artikel der Differenzbesteuerung nach §25 UStG unterliegen.
Die im Kaufpreis enthaltene Mehrwertsteuer kann bei differenzbesteuerten Artikeln in der Rechnung nicht gesondert ausgewiesen werden.

f. Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware unser Eigentum.

g. Wenn Sie in Zahlungsverzug kommen, sind wir berechtigt, Verzugszinsen zu fordern.

6. Käufer aus der Bundesrepublik Deutschland

a. Kaufpreis für regelbesteuerte Kunstwerke

Der Kaufpreis entspricht dem höchsten Gebot und enthält – sofern nicht in der Verkaufsbeschreibung ausdrücklich für das betreffende Kunstwerk etwas anderes angeführt wird – die in der Bundesrepublik Deutschland geltende Mehrwertsteuer in jeweils gesetzlicher Höhe. Im Ersteigerungs- und Sofortkaufformat ist die gesetzliche Mehrwertsteuer inklusive enthalten. Alle Angaben in der Auktion sind brutto Preise.

Bitte beachten Sie, dass einige der angebotenen Artikel der Differenzbesteuerung nach §25 UStG unterliegen.
Die im Kaufpreis enthaltene Mehrwertsteuer kann bei differenzbesteuerten Artikeln in der Rechnung nicht gesondert ausgewiesen werden.

7. Käufer aus EU-Staaten außerhalb der Bundesrepublik Deutschland

Es gelten die gleichen Bestimmungen wie Käufer aus der Bundesrepublik Deutschland.

8. Reklamationen des Käufers

Der Käufer ist verpflichtet das Kunstwerk bei Übergabe gründlich auf erkennbare und wertmindernde Mängel sowie fehlende Teile zu untersuchen, die nicht der Angebotsbeschreibung in der Auktion entsprechen und diese als Reklamation zu melden. Wenn der Käufer eine Spedition oder Versand mit der Abholung des Kunstwerkes beauftragt hat, gilt dies auch für die Spedition bzw. jeweiligen Versanddienstleisters.
Nicht sichtbare Schäden am Kunstwerk, sowie falsche Angaben des Verkäufers sind bis zu 48 Std./ 2 Tagen ab Kaufdatum nach Erhalt schriftlich zu reklamieren. Spätere sowie mündliche/ fernmündliche Reklamationen können nicht berücksichtigt werden.

ArtWork wird die in Textform gerügten Mängel prüfen und den Käufer und/ oder Verkäufer über das Ergebnis der Prüfung der Rüge schriftlich informieren. Auch bei einer Selbstbeseitigung eines Mangels durch den Käufer bestehen keine Ansprüche aus § 437 BGB. Eine Mängelware entbindet den Käufer nicht von der Pflicht der vollständigen Kaufpreiszahlung, insbesondere dann nicht, wenn der einbehaltene Kaufpreis im unangemessenen Verhältnis zu den Mängeln und der voraussichtlichen Kosten der Nacherfüllung (insbesondere einer Mängelbeseitigung) steht.

Sollten Zwangsvollstreckungsmaßnahmen zu einem Zeitpunkt gegen den Käufer geltend gemacht werden, zu dem er zwar Besitzer, aber noch nicht Eigentümer des ersteigerten Kunstwerkes ist, hat der Käufer den die Zwangsvollstreckung betreibenden Gläubiger auf den Eigentumsvorbehalt des Einlieferers hinzuweisen und ArtWork über die gegen ihn eingeleiteten Zwangsvollstreckungsmaßnahmen unverzüglich zu unterrichten. Sollte der Käufer es unterlassen, auf den Eigentumsvorbehalt des Einlieferers bzw. Verkäufers hinzuweisen, haftet er dem Einlieferer/ Verkäufer und ArtWork, über den Kaufpreis hinausgehend, für jeden weiteren, hieraus resultierenden Schaden.

ArtWork hat ein Zurückbehaltungsrecht: Die Kontaktdaten des Einlieferers bzw. Verkäufers werden nicht preisgegeben bis alle Forderungen von ArtWork gegen den Käufer auch aus anderen Rechtsgeschäften aus der bestehenden Geschäftsbeziehung beglichen sind.

Die Gefahr des zufälligen Unterganges oder der zufälligen Verschlechterung, trägt der Einlieferer bis zur Übergabe des Kunstwerkes an den Bieter/ Käufer, danach geht die Gefahr des zufälligen Unterganges oder der zufälligen Verschlechterung auf den Käufer über.
ArtWork trägt diese Gefahr, zu keinem Zeitpunkt, siehe AGB.

Muss ein bereits geschlossener Kaufvertrag rückabgewickelt werden, geht die Gefahr des zufälligen Unterganges oder der zufälligen Verschlechterung nach Übergabe des Kunstwerkes auf den Einlieferer bzw. Verkäufer über.

9. Rechtsfolgen bei Nichtzahlung des Kaufpreises und/ oder Nichtabnahme des Kunstwerkes

Für den Fall, dass der Käufer den Kaufpreis nicht zahlt erhält der Käufer in der Regel eine Zahlungserinnerung mit einer schriftlichen Fristsetzung, obwohl eine den Verzug begründende Mahnung nach unserer AGB entbehrlich ist.
ArtWork ist bei Nichtzahlung berechtigt vom Kaufvertrag zurückzutreten und Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen, sofern der Käufer den Kaufvertrag binnen 14 Tagen ab Kaufdatum nicht schriftlich widersprochen hat. In diesem Fall wird die Rechnung von ArtWork an den Käufer in Höhe des Kaufpreises storniert.
Es folgt ggf. eine Kontosperre, sofern keine Begründung bezüglich der nicht Einhaltung der Vertragsvereinbarung vor liegt.

10. Versand/ Transport

Der Käufer hat für den Transport zur Abholung des Kunstwerkes von ArtWork folgende Möglichkeiten:

Der Käufer teilt dem Verkäufer über welchen Versanddienstleister oder ggf. Transportunternehmen die Ware versendet werden soll:

1. Beauftragung eines Transportunternehmens:

a. Der Verkäufer wickelt sowohl Versand und Verpackung als auch die Beauftragung ab.

b. Beauftragung eines Transportunternehmens durch den Käufer selbst

2. Selbstabholung

a. Weiters kann mit dem Verkäufer direkt vereinbart werden.

Notwendige Dokumente bei Abholung des Fahrzeugs:

• Bei Selbstabholung des Kunstwerkes sind vorzuweisen:
– Rechnung
– Personalausweis/ Reisepass

• Bei Abholung durch Dritte:
– Kopie Rechnung,
– Personalausweis/ Reisepass
– Vollmacht des Käufers

3. Sonstiges zum Versand

(a) Angaben zur Lieferzeit fragen Sie bitte den Verkäufer direkt, da er den Versand übernimmt und bei jedem Verkäufer unterschiedlich ist.

(b) Hochwertige Kunstobjekte entstehen nicht in Fließbandarbeit oder Massenproduktion. Sie dürfen von uns ausgesuchte Qualität erwarten. Aus diesem Grund bitten wir Sie, für Lieferzeiten, die bei einigen Produkten durch aufwändige Herstellungsverfahren entstehen können, um Ihr Verständnis.

(c) Für Versand, inklusive Spezialverpackung und Versicherung richtet sich der Preis Standard gemäß bei Sendungen innerhalb Deutschlands 25,- EUR. Die Versandkosten für Lieferungen nach Österreich betragen 45,- EUR, die Versandkosten für Lieferungen in die Schweiz 60,00 EUR. Für Lieferungen ins übrige EU-Ausland (ohne Inseln) berechnen wir einen Kostenanteil von 55,00 EUR. Bei Lieferungen ins Nicht-EU-Ausland sowie zu Inseln des EU-Auslands betragen die Versandkosten 115,00 EUR. (Diese Preisangaben ist ein Richtwert und könnte ggf. abweichen).

(d) Zoll- oder Einfuhrgebühren für Warenlieferungen außerhalb Deutschlands
Unser Haus kann keinen Einfluss auf die von den Empfängerländern erhobenen Gebühren nehmen und diese auch nicht vorab mitteilen. Die Zollbestimmungen der Empfängerländer sind nicht vereinheitlicht. Sofern Sie hierzu genauere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an das für Ihre Region zuständige Zollamt. Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Einfuhr von Waren die jeweiligen Landesvorschriften einzuhalten haben.

(e) Importvorgaben für die Schweiz und Liechtenstein
Beachten Sie bitte, das für Lieferungen in die Schweiz und nach Liechtenstein Abgaben (z.B. Zollgebühren, Mehrwertsteuer) anfallen können. Fragen zum Umfang der Abgaben oder zu den Details der Einfuhrabwicklung beantwortet Ihnen die Zollbehörde der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

(f) Haftung – Transportschaden
Bei Lieferverzögerungen oder Transportschäden sowie Transportverlust haftet ArtWork zu keinem dieser genannten Schäden. Bei solchen Fällen ist der Verkäufer verpflichtet sich mit dem Versanddienstleister auseinanderzusetzen und eine Lösung zu finden und die Kommunikation mit dem Käufer zu übernehmen. Bei Verpackungsschäden, in dem der Verkäufer nicht korrekt verpackt hat, haftet die Versicherung des Versanddienstleisters in der Regel nicht. Dieses Risiko hat der Verkäufer, aufgrund seines Fehlers, zu tragen, sollte die Versicherung für den entstandenen Schaden aus diesem Grund nicht aufkommen. Bei Schäden, wo der Verkäufer nicht verschuldet ist und der Versanddienstleister den Schaden nicht haftet, hat der Verkäufer, in seinem Interesse, rechtlich mit dem Versanddienstleister auseinanderzusetzen.

11. Sachmängelhaftung

Eine Sachmängelhaftung ist ausgeschlossen. Kunstwerke werden in dem Zustand versteigert, in dem sie sich im Zeitpunkt des Zuschlags befinden.

12. Gewährleistung und Haftung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen, wobei ggf. der Verkäufer im Falle eines Mangels der Ware nach Ihrer Wahl zunächst nachliefern oder nachbessern könnte. Schlägt die Nachbesserung fehl oder ist die nachgelieferte Ware ebenfalls mangelbehaftet oder nicht möglich, so können Sie die Ware gegen Rückerstattung des vollen Kaufpreises zurückgeben oder die Ware behalten und den Kaufpreis mindern, dies ist mit dem Verkäufer direkt zu kommunizieren (und nicht mit ArtWork). Informationen über eventuelle Herstellergarantien entnehmen Sie bitte der Produktdokumentation und vom Verkäufer direkt.
ArtWork haftet oder gewährleistet nicht für den Verkäufer oder an der Ware selbst!

13. Widerrufsbelehrung

(1) Beginn der Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (ArtWork WorldWide, Rahlstedter Str. 32a, 22149 Hamburg, info@artworkworldwide.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder eMail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(2) Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Porto und Versand sowie ggf. Transportkosten), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, und an dem Verkäufer zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren nicht. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis der Verkäufer die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Ende der Widerrufsbelehrung
Unter unserem Reiter „Service“ finden Sie das Widerrufsformular als Download im PDF-Format.

14. Ausschluss / Erlöschen des Widerrufsrechts:

Ein Widerrufsrecht besteht nach § 312g Abs. 2 BGB u. a. nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind und es erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.


Allgemeine Geschäftsbedingungen für
EINLIEFERER / VERKÄUFER

1. Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle gewerblichen Nutzer, die sich am Anzeigenforum beteiligen. Insbesondere gelten sie für die Nutzer, die eine Anzeige auf www.artworkworldwide.com/ www.artworkworldwide.com/ www.artworkfever.com/ www.perfectartworks.com einstellen. ArtWork richtet sich mit Ihrem Angebot nicht an Verbraucher.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln abschließend das Rechtsverhältnis zwischen den Nutzern und ArtWork.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Nutzer des Systems, unabhängig von welchem Ort sich der jeweilige Nutzer Zugang verschafft. Entgegenstehende oder abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen eines Nutzers werden von ArtWork nicht anerkannt.
Der Nutzer, der eine Anzeige auf der Internetplattform www.artworkworldwide.com/ www.artworkworldwide.com/ www.artworkfever.com/ www.perfectartworks.com einstellt, stimmt den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ebenso zu, wie der potentielle Käufer, der insbesondere anerkennt, dass zwischen ihm und ArtWork keine Vertragsbeziehung zustande kommt.
ArtWork kann den Inhalt dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ändern. Solche Änderungen werden in die Website www.artworkworldwide.com/ www.artworkworldwide.com/ www.artworkfever.com/ www.perfectartworks.com eingestellt und nach Ablauf von 14 Tagen wirksam.

2. Zulassung als Künstler bzw. Verkäufer (Einlieferer)

2.1. Um ein Kunstwerk bei ArtWork einzuliefern bzw. auf der ArtWort Onlineplattform einzustellen muss sich der Verkäufer registrieren lassen:
Als Künstler bzw. Verkäufer sind ausschließlich Unternehmer/ Selbständiger im Sinne des § 14 BGB zugelassen. Der Verkäufer hat sich vor einer Einlieferung eines Kunstwerkes schriftlich anzumelden und zu registrieren.
Der Verkäufer ist ausschließlich berechtigt für sein Unternehmen Kunstwerke einzuliefern, nicht aber für seinen privaten Gebrauch. Jeder Unternehmer hat hierbei seine Unternehmereigenschaft nachzuweisen.

a. Bei Einlieferern mit Sitz innerhalb eines Staates der Europäischen Union sind zum Nachweis stets erforderlich:
• Kopie der Gewerbeanmeldung
• Mitteilung über die ihnen erteilten gültigen Umsatzsteueridentifikationsnummer (USt.-ID).
• eine mögliche Vertretung bedarf der schriftlichen Vollmacht des Einlieferers

b. Bei Unternehmern mit Sitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland sind zum Nachweis zusätzlich erforderlich:
• jeweils beglaubigte Übersetzungen der vorstehenden fremdsprachigen Dokumente in die deutsche Landessprache

3. Der Verkäufer erhält seine Zulassung von ArtWork mit der Annahme seiner Anmeldung und erhält dann eine persönliche Kundennummer.

1. Die Anmeldung eines Nutzers ist Voraussetzung für die Aufgabe einer Anzeige, mit der ein Produkt zum Verkauf angeboten wird. Ein entsprechendes Verkäufer-Anmeldeformular befindet sich auf der Website www.artworkworldwide.com/ www.artworkworldwide.com/ www.artworkfever.com/ www.perfectartworks.com.

2. Für den Inhalt der Anzeige ist der Kunde verantwortlich. ArtWork behält sich die Rechte zur Löschung der Anzeige vor, wenn Produkte angeboten werden, die nicht in den Rahmen der Internetplattform auf www.artworkworldwide.com/ www.artworkworldwide.com/ www.artworkfever.com/ www.perfectartworks.com passen oder falls Inhalte veröffentlicht werden, die politisch extremistische Positionen vertreten oder Personen verunglimpfen oder gegen nationale Gesetze sowie europäische Regelungen verstoßen.
3. Der Nutzer verpflichtet sich sämtliche Formulare, insbesondere das Anmeldeformular (und die Gewerbeanmeldung zu hinterlegen), vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen. Und ArtWork unverzüglich über sämtliche Änderungen zu informieren.

4. ArtWork ist berechtigt, die Zulassung ohne Angabe von Gründen zu verweigern, bzw. zu entziehen. Eine Zulassung wird insbesondere verweigert bzw. entzogen, bei

• falschen Angaben bei der Anmeldung
• Missbrauch der Dienste von ArtWork
• Verletzung von Rechten Dritter
• Beschädigung, Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit der Dienste von ArtWork
• Verzug/ Nichterfüllung von Kaufverträgen
• rechtlichen Auseinandersetzungen
• Verstößen gegen die AGB
• Widerspruch gegen diese und/ oder geänderte AGB
• Insolvenz- oder Vergleichsverfahren über das Vermögen des Käufers/ Einlieferers oder bei Abweisung eines Insolvenzverfahrens mangels Masse

5. ArtWork kann jederzeit den Nachweis der gewerblichen Tätigkeit erneut anfordern.

Der Verkäufer ist verpflichtet, Datenänderungen, die sich nach seiner Anmeldung ergeben, an ArtWorkt unverzüglich in Textform mitzuteilen.

Abmeldung
Der Verkäufer ist jederzeit berechtigt, sich bei ArtWork mit sofortiger Wirkung in Textform abzumelden.

Widerruf
Sofern er die Dienste von ArtWork noch nicht in Anspruch genommen hat, kann der Verkäufer darüber hinaus innerhalb von zwei Wochen seine Anmeldung in Textform schriftlich widerrufen.

Nutzung der Dienste
Der Verkäufer darf die Dienste von ArtWork nur in bestimmungsgemäßer Weise nutzen. ArtWork kann ihre Dienste jederzeit erweitern oder einschränken.

6. Datenschutz/ Verwendung gespeicherter Daten

6.1. ArtWork ist berechtigt, personenbezogene Daten zu erheben, zu speichern, zu verarbeiten und für eigene Zwecke zu nutzen.
Hierbei wird ArtWork insbesondere die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes zu beachten.

6.2. ArtWork ist insbesondere berechtigt, die Daten und Angaben zum Verkauf
• im Rahmen der Inanspruchnahme der Dienstleistungen von ArtWork durch den Käufer zu verwenden und zu veröffentlichen, soweit dies zur Nutzung dieser Dienste erforderlich ist
• an die Parteien eines Kaufvertrages weiter zu leiten, soweit es ArtWork für erforderlich hält
• an Dritte weiter zu leiten, soweit dies nachgewiesenermaßen zur Wahrung berechtigter Interessen Dritter oder öffentlicher Interessen erforderlich ist, z.B. wenn es der Aufklärung eines Missbrauchs des Auktionshauses oder der allgemeinen Rechtsverfolgung dient
• in anderen Fällen nach Einwilligung des Einlieferers weiter zu geben
• Verkaufsdaten, d. h. Angebotsdaten, Gebotsschritte und Angebotspreise anonymisiert zu verwenden

Nimmt der Verkäufer seine Anmeldung zurück, so hat er Anspruch auf Löschung der personenbezogenen gespeicherten Daten, es sei denn, ArtWork benötigt diese noch für die Abwicklung von Verträgen.

7. Die von ArtWork zur Verfügung gestellten Daten/ Bilder dürfen vom Verkäufer ohne Zustimmung von ArtWork nicht verwendet werden.

7.1. Es ist Verkäufern untersagt, Kontaktdaten und Adressen sowie sonstige Inhalte, die sich auf der Website von ArtWork befinden, für kommerzielle Werbung zu nutzen.

8. Gebühren

a. Sämtliche Gebühren, wie die Versteigerungs-, Verkaufs-, Stornierungs-, und Verzugs-Bearbeitungsgebühr, sowie alle sonstigen Gebühren für weitere Dienstleistungen von ArtWork sind den jeweils aktuellen Preislisten zu entnehmen. Diese Preislisten sind auf der Website von ArtWork druckfähig hinterlegt. Hiervon zu unterscheiden sind mögliche Transportkosten, die separat angefragt werden müssen.

b. Mit Einstellung einer Anzeige ist für den Nutzer kostenlos. Er ab Verkauf seiner Anzeige verpflichtet sich der Nutzer, das Entgelt für die Verkaufsgebühr zu zahlen. Das Entgelt ist ab Zahlung des Käufers fällig.
c. Über die Höhe des Entgelts erhält der Nutzer eine Rechnung mittels E-mail. Die Entgeltzahlung wird mit der Zahlung des Käufers entgegen berechnet.
b. ArtWork ist berechtigt, die Anzeige ohne weitere Mahnung zu löschen, sofern die Zahlung bzw. Rückabwicklung nicht ordnungsgemäß verzeichnet werden kann.

9. Angebotsbeschreibung, Ausschluss von Nutzern – Zurückweisung von Verkaufsangeboten

9.1. Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben
a. Der Verkäufer bzw. Einlieferer hat das zu vermarktende Kunstwerk zutreffend und vollständig zu beschreiben. Er muss alle für die Kaufentscheidung im Verkehr als wesentlich angesehenen Eigenschaften und Merkmale sowie Mängel wahrheitsgemäß angeben. Hierfür erhält er von ArtWork ein Online-Einstellungsformular, welches er mit allen dort vorgesehenen Daten und Angaben auszufüllen hat.
Die Beschreibungsdaten bestehen grundsätzlich aus den folgenden Angaben, deren Richtigkeit und Vollständigkeit der Einlieferer zusichert:
• Maßangaben (Größe)
• Materialverwendung
• Künstlerangaben
• bei anderen nicht selbsterstellten Kunstwerken (ggf. Expertise)
• Zustandsbeschreibung
• Datum der Erstellung
• ggf. Mängelbeschreibung
• ggf. Nacharbeiten am Kunstwerk (Restauration)
• Mindestpreis

b. ArtWork ist jederzeit berechtigt, ein Angebot von der Teilnahme an Auktionen auszuschließen, wenn ArtWork feststellen sollte, dass die Angaben des Einlieferers bzw. Verkäufers nicht mit dem tatsächlichen Zustand des Kunstwerkes übereinstimmen. Eine Prüfungspflicht, hinsichtlich der Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben des Einlieferers zum angebotenen Kunstwerk insbesondere auch im Hinblick auf Mängel, aus der eine Schadensersatzpflicht unter Umständen begründet werden könnte, hat ArtWork jedoch nicht. Die Beschreibung und/ oder Fotos des angebotenen Kunstwerkes dürfen keine Werbung für andere Webseiten/ Homepages oder andere Kunstgalerien/ Kunstauktionshäuser enthalten.

c. Der Einlieferer bzw. Verkäufer sichert zu, dass er berechtigt ist, über das angebotene Kunstwerkes frei zu verfügen und es nicht mit Rechten Dritter belastet ist. Sollte ArtWork aufgrund eines eingelieferten Kunstwerkes von einem Dritten auf Schadensersatz in Anspruch genommen werden, z. B. wegen Verletzung gewerblicher Schutzrechte, so stellt der Einlieferer ArtWork von allen Kosten frei, die ArtWork dadurch entstehen, dass die von ihm gemachten Angaben zum Kunstwerk fehlerhaft sind und/ oder das Kunstwerk nicht frei von Rechten Dritter ist. Dies beinhaltet auch die Kosten einer Rechtsverfolgung.

e. Der Einlieferer erklärt sich mit Anerkennung dieser AGB ausdrücklich damit einverstanden, dass das von ihm ausgefüllte Online Verkaufsformular Online und öffentlich auf der Plattform von ArtWork bekannt gegeben wird. Des Weiteren ist bei jeder Angebotseinstellung eines Kunstwerkes entweder eine detaillierte Zustandsbeschreibung Pflicht oder ein Gutachten (Expertise) darf alternativ eingestellt werden.

f. 1. ArtWork kann jeden Nutzer von der Möglichkeit eine Anzeige aufzugeben ausschließen und Anmeldungen sperren, falls der Nutzer gegen seine vertraglichen Verpflichtungen oder diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt. ArtWork behält sich ferner das Recht vor, Produkte vom Verkaufsangeboten auszuschließen.
g. Der Nutzer verpflichtet sich in seiner Anzeige nur Produkte anzubieten, die er tatsächlich verkaufen will. Scheinangebote sind nicht zulässig.

9.2. Haftung/ Versicherung der Kunstwerke
Jeder Verkäufer ist für das zu verkaufende Kunstwerk auf unserer Plattform selbst verantwortlich (und muss diese ggf. seine Kunstwerke entsprechend selbst versichern) gegen Diebstahl, Umwelteinflüsse etc.

9.3. Verkaufsabwicklung

1. Der Einlieferer bzw. Verkäufer hat das Kunstwerk spätestens bei der persönlichen Übergabe mit dem Käufer direkt selbst auszuhändigen oder auf Wunsch des Käufers das Kunstwerk fachgerecht und stabil zu verpacken und über einem Versanddienstleister (z. B. DHL, Hermes, GLS etc.), zu versenden. Bei Abholung des Käufers: Der Käufer und Verkäufer sind verantwortlich für die richtig bürokratische Handlung der Übergabe: Der Käufer händigt bei Abholung Rechnung und Personalausweis gegenüber dem Verkäufer aus. Der Verkäufer kann auf der Rechnung „Ware ausgehändigt“ notieren und unterschreiben und der Käufer für den Warenerhalt ebenfalls unterschreiben. Diese Rechnung gilt für beide Parteien als Nachweis für die Kaufabwicklung. Der Verkäufer sollte die Rechnung als Exemplar in Kopie für sich einbehalten. Nach erfolgtem klein bürokratischem Aufwand händigt der Verkäufer das Kunstwerk an den Käufer.

2. Kosten bei Rücknahme einer Einlieferung
Nehmen der Einlieferer oder ArtWork aus einem der unter 8.1. genannten Gründe ein Angebot aus der Auktion wiederheraus, berechnet ArtWork ggf. dem Verkäufer eine Stornierungsgebühr.

9.4. Verbot eigener und mehrfacher Gebote
Während der Laufzeit einer Auktion ist es dem Einlieferer bzw. Verkäufer nicht gestattet, selbst oder auch mittelbar durch einen Dritten Gebote auf ein von ihm eingestelltes Kunstwerkes abzugeben. Des Weiteren ist es ihm nicht gestattet, ein Angebot gleichzeitig in anderen Verkäufen anzubieten. Bei einer Zuwiderhandlung hiergegen ist ArtWork berechtigt, den Einlieferer zu sperren und der Einlieferer hat einen möglicherweise entstandenen Schaden zu ersetzen.

9.5. Vertragsverhältnis
Mit dem Zuschlag kommt ein Kaufvertrag zwischen dem Einlieferer bzw. Verkäufer und dem Käufer zustande. Zugleich geht die Kaufpreisforderung des Einlieferers gegen den Käufer im Wege der Abtretung auf ArtWork über.

9.6. Rechnungsstellung des Einlieferers/ Verkäufers

1. Nach erfolgtem Verkauf stellt der Einlieferer eine Rechnung über das versteigerte Kunstobjekt/ Kunstwerk, an ArtWork, die er an ArtWork sendet. (Die ausgestellte Rechnung vom Verkäufer muss immer mit 15% auf den Netto Warenwert in Abzug erfasst werden, sodass nicht der volle Kaufpreis in Rechnung gestellt wird, da dies die Erlös-Provision von ArtWork ist. Anhand der Verkaufsbestätigung, welches via E-Mail gesendet wird, erhält der Verkäufer die Information über seinen Verkaufswert (nur diesen Wert), die an ArtWork in Rechnung stellen darf). ArtWork fakturiert den Verkauf direkt an den Käufer.

2. Dem Einlieferer bzw. ist es untersagt, ArtWork und/ oder dem Käufer Gebühren und/ oder Provisionen zu berechnen.

3. ArtWork veranlasst die Begleichung dieser Rechnung auf das vom Einlieferer angegebene Konto in dem Land, wo er seinen Firmensitz angegeben hat, spätestens vierzehn Tage (10) Bankarbeitstage nach Zahlung des Kaufpreises und erhalt der Ware des Käufers.
ArtWork ist berechtigt, die angefallenen Gebühren bei Überweisung des Kaufpreises an den Einlieferer in Abzug zu bringen. Hat die Überweisung von ArtWork ins Ausland zu erfolgen, sind die hierfür anfallenden Gebühren vom Einlieferer/ Verkäufer zu tragen. Auch diese können in Abzug gebracht werden.

10. Nichtzahlung des Käufers

1. ArtWork übernimmt die Fakturierung und die Rechnungsforderung an den Käufer sowie das Inkasso, nicht aber das Inkassorisiko, für den Einlieferer bzw. Verkäufer.
In dem Fall, dass der Käufer die Zahlung und Abnahme des Kunstwerkes verweigert und den Widerruf verpasst hat, ist ArtWork aufgrund der Forderungsabtretung berechtigt vom Kaufvertrag zurückzutreten und Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen.

2. In diesem Fall wird der Kaufvertrag nichtig und der Einlieferer/ Verkäufer entscheidet über eine erneute Einlieferung bzw. Angebotseinstellung oder Rücknahme des verkauften Kunstobjektes.

3. Im Gesamtfall haftet der Einlieferer bzw. Verkäufer weiterhin bei einem Verkauf des angebotenen Kunstobjektes für die Richtigkeit, der von ihm zu diesem Kunstwerk an ArtWork übermittelten Angebotsdaten und -angaben.

11. Nicht-Verkauf des angebotenen Kunstwerkes

1. Soweit das Kunstwerk nicht versteigert worden ist und erneut in eine Auktion eingestellt werden soll, berechnet ArtWork dem Einlieferer keine Gebühren.

12. Schadenersatz bei Rückabwicklung

Sollte der Kaufvertrag zwischen Einlieferer/ Verkäufer und Käufer aufgrund fehlender oder mangelnder Angaben des Verkäufers oder weil das Kunstwerk nicht frei von Rechten Dritter ist, rückabgewickelt werden, hat der Einlieferer bzw. Verkäufer ArtWork die Verkaufsgebühren trotzdem zu zahlen, sowie jeglichen sonstigen Schaden, einschließlich des entgangenen Gewinns. Im Falle der Rückabwicklung eines Kaufvertrages gelten die Bestimmungen der AGB. entsprechend.

13. . Haftung des Einlieferers

1. Die Gefahr des zufälligen Unterganges oder der zufälligen Verschlechterung, trägt der Einlieferer bis zur Übergabe des Kunstobjektes an den Bieter/ Käufer, danach geht die Gefahr des zufälligen Unterganges oder der zufälligen Verschlechterung auf den Käufer über!
ArtWork trägt diese Gefahr, zu keinem Zeitpunkt, siehe AGB.

2. Muss ein bereits geschlossener Kaufvertrag rückabgewickelt werden, geht die Gefahr des zufälligen Unterganges oder der zufälligen Verschlechterung nach Übergabe des Kunstobjektes wieder auf den Einlieferer/ Verkäufer über.

14. Sonstige Haftung

Haftung bei Nutzung der Dienstleistungen von ArtWork

1. ArtWork haftet nicht für Schäden, die Einlieferern in Zusammenhang mit der Nutzung der Dienstleistungen von ArtWork entstehen, insbesondere nicht für Schäden, die darauf zurückzuführen sind, dass aufgrund technischer Mängel abgegebene Gebote nicht oder nicht rechtzeitig bei ArtWork eingehen oder berücksichtigt wurden.
Soweit es für Wartungsarbeiten und Updates oder ähnliches erforderlich ist, behält sich ArtWork eine temporäre Außerfunktionssetzung ihrer Website und ihres Systems vor.

2. ArtWork bietet den Nutzern lediglich die Möglichkeit Anzeigen aufzugeben oder sich über Verkaufsangebote zu informieren. Sie ist weder an der rechtlichen Beziehung der Teilnehmer zueinander beteiligt, noch ist sie für Unterlassungen oder Verletzungen von Pflichten aus dem Rechtsverhältnis, das zwischen den Nutzern entsteht, verantwortlich.

3. ArtWorl haftet weder für die Richtigkeit der Inhalte der Anzeigen, die von den Nutzern aufgegeben werden, noch für Handlungen oder Unterlassungen der Nutzer oder dritter Personen.

4. ArtWork haftet nicht für die Kreditwürdigkeit der Käufer. Die Abwicklung des Kaufvertrages über das in der Anzeige angebotene Produkt liegt ausschließlich im Verantwortungsbereich der Nutzer.

5. Die Käufer und Verkäufer sind allein dafür verantwortlich, allseits akzeptable Zahlungsbedingungen zu vereinbaren.

6. ArtWork haftet nicht für Schäden, die durch Zugriff auf die Seiten www.artworkworldwide.com/ www.artworkworldwide.com/ www.artworkfever.com/ www.perfectartworks.com entstehen und die der Nutzer mit angemessenen Mitteln hätte verhindern können, insbesondere durch Programm- und Datenschutz sowie Sicherheits- oder Back-up-Maßnahmen.

7. Die Nutzer hafteten gegenüber ArtWork für sämtliche Schäden, die ArtWork aufgrund eines Verstoßes der Nutzer gegen Gesetze oder diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen entstehen. Die Nutzer sind verpflichtet, die ArtWork von sämtlichen Ansprüchen Dritter insoweit freizustellen. Die Nutzer haften gegenüber
ArtWork insbesondere für Schäden, die ArtWork oder Dritten aufgrund schuldhafter Übertragung von defekten/mit Viren behafteten Daten entstehen.

8. ArtWork haftet Einlieferern nur bei Verletzung von Kardinalpflichten gem. § 307 Abs. 2 Nr. 2 BGB. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

9. Die Haftungsbeschränkungen des vorstehenden Absatzes gelten nicht bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

Top